Kleiner Salon für Illustration Kleiner Salon für Illustration

Der kleine Salon für Illustration stellt sich vor

Illustration, hergeleitet vom lateinischen „illustrare“, bedeutet erleuchten, erhellen oder erklären: IllustratorInnen machen Texte lesbarer und lebendiger.
Illustrationen können Texte verbildlichen oder Geschichten erzählen – mitunter auch ganz ohne Worte. Illustrationen stehen an der Schnittstelle von Kunst und Kommerz. Man findet Illustrationen in Zeitungen und Magazinen, auf Plakaten und Gebrauchsgegenständen, in der Werbung und im Internet, einfach überall….

Wer Zugang zu Kindern hat weiß zudem um die Faszination des Bilderbuchs, kennt die konzentrierte Aufmerksamkeit, mit der Aug und Ohr sich der Komposition von Text und Bild widmen. Auf verschiedenen Ebenen erzählt das Bilderbuch von Welt und Welterfahrung und ist keineswegs auf eine einzige Altersstufe beschränkt, sondern gehört zum Genre der All-Age-Bücher, an dem Erwachsene, die ihr Kind Sein nicht verdrängt haben, sich gleichermaßen erfreuen - Kommunikation auf Augenhöhe. Für das Kind ist es die erste Begegnung mit der Kunst, denn in seiner besten Form ist das Bilderbuch ein Kunstwerk.

Der Kleine Salon für Illustration wurde im Juli 2016 eröffnet. Er soll mithelfen, der Illustration und hier insbesondere der Illustration im Bilderbuch mehr Öffentlichkeit zu geben.

Angeboten werden signierte Drucke von herausragenden Bilderbuch-IllustratorInnen wie Birgit Antoni, Helga Bausch, Carola Holland, Erwin Moser, Winfried Opgenoorth, Susanne Riha, Lisbeth Zwerger und vielen anderen.

In unregelmäßigen Abständen finden persönliche Ausstellungen der IllustratorInnen statt. Gezeigt und angeboten werden hier auch Originale und die dazugehörenden Bücher.

Ein Sortiment von bereits vergriffenen Büchern aus den persönlichen Archiven der IllustratorInnen liegt im Kleinen Salon für Illustration auf.

Weitere Informationen: susanne.riha@chello.at